ADAM SOFTWARE Home Language    Sprache    |   Site Map    |    Home    
ADAM SOFTWARE Home
  UNTERNEHMEN  |   NEWS  |  PRODUKTE |  DIENSTLEISTUNGEN |  SUPPORT |  KONTAKT |

   News

Produktneuheiten

Presse

Veranstaltungen
   Presse - PIQ

Daten direkt aus der SIEMENS SPS!

Gut geplant ist halb gewonnen!

Messen im Prozess

PC-Messkarten...

Neue Schnittstellen...

Schraubprozesse erfassen...

Standard- oder Individualsoftware?

Kurvenverlaeufe...

Plug and Play...

Variantenfertigung

Datenerfassung im Netzwerk

...per Mausklick...
   Events

Messe CONTROL
   Kontakt

Adresse

Vertriebspartner

E-mail


Standard- oder Indiviualsoftware?

Erschienen in der Ausgabe 3/2002 der Zeitschrift "Partner Info Qualität" PIQ© 3/02 der Q-DAS© GmbH

Standard- oder Individualsoftware?
Automatische Prozessüberwachung mit dem Q-DAS® Statistikserver
Alfred Adam, Ing.-Büro ADAM SOFTWARE, Landshut

Standardsoftware ist mit einem erweiterten Funktionsumfang und geringem Aufwand für Beschaffung, Installation und Wartung gegenüber Sonderlösungen meistens die wirtschaftlichere Alternative. Dieser Bericht zeigt am Beispiel eines typischen Projekts, wie der Nutzen von Standardsoftware zur automatischen Datenerfassung und Prozessüberwachung durch eine einfache, maßgeschneiderte Benutzeroberfläche nochmals gesteigert werden kann.
Während die Qualitätsdaten der Serienproduktion von den Messsystemen und Anlagensteuerungen automatisch im Hintergrund über das Netzwerk mit der Standardsoftware SPCprocessLink erfasst werden, benötigt man an manchen Arbeitsplätzen in der Fertigung, z.B. für die Nacharbeit, Individuallösungen. Eine maßgeschneiderte Benutzeroberfläche, welche genau auf die vorhandenen Arbeitsschritte zugeschnitten ist, kann von den Werkern einfacher und schneller bedient werden. An diesen Arbeitsplätzen wirkt Standardsoftware mit reichhaltigen Menüs überladen und führt oft zu Fehlbedienungen.

Zum Vergroßern Klicken
Bild 1: Maßgeschneiderte Benutzeroberfläche: die Messdaten liefert SPCprocessLink und die Auswertungen der Q-DAS® Statistikserver.

Wie in Bild 1 zu sehen, bietet eine projektspezifisch erstellte Anzeige alle wichtigen Informationen auf einen Blick: Messwerte mit IO / NIO Auswertung (grün / rot), Warnmeldungen (gelb), Grafiken wie Werteverlauf oder Regelkarte, eine Liste der Ereignisse und Alarme wie auch vorgefertigte Berichte zum Ansehen oder Drucken, welche über entsprechend beschriftete Tasten direkt angewählt werden können. Auch die Suche eines NIO Teils aus der Datenbank über den eingescannten Barcode ist einfach möglich, so dass die Messwerte, welche zum NIO geführt haben, zur schnellen Fehlersuche und Reparatur sofort wieder eingesehen werden können. Obwohl die Benutzerschnittstelle maßgeschneidert ist, arbeitet im Hintergrund Standardsoftware: die Datenabfragen, Grafiken, Berichte und Alarmmeldungen kommen vom Q-DAS® Statistikserver, während die Messdaten mit SPCprocessLink erfasst werden. Die Vorteile sind nicht zu übersehen: Sie können aus einer Vielzahl von standardisierten Grafiken, Berichten und Auswertestrategien wählen, die Sie bereits von qs-STAT® kennen, denn der Q-DAS® Statistikserver ist eigentlich der Kern von qs-STAT®, welcher ferngesteuert im Hintergrund die statistischen Berechnungen und Auswertungen durchführt. Die Berichte können mit dem Q-DAS® Formulardesigner individuell gestaltet werden. Auch die Konfiguration der Alarmmeldungen zusammen mit den Auswertestrategien können Sie in qs-STAT® vornehmen. Da die selben Softwarewerkzeuge für die Konfiguration der online Auswertung genutzt werden, die Sie bereits von den offline Auswertungen mit qs-STAT® kennen, entfällt der zusätzliche Lernaufwand und die Auswertungen sind einheitlich, egal ob sie nun online, also im Takt mit der Produktion, oder offline im Qualitätsbüro erfolgen. Auch der Einsatz der Software SPCprocessLink für die Datenerfassung bietet eine einheitliche Anbindung verschiedener Anlagen und Messsysteme. Durch Nutzung von Standard Schnittstellen kann eine Vielzahl von völlig unterschiedlichen Datenquellen ohne Programmierung angebunden werden. Die Ausgabe im Q-DAS® Datentransferformat ermöglicht die sofortige online Auswertung mit procella® monitoring oder dem Q-DAS® Statistikserver, wie auch das Upload in die zentrale Datenbank. In der neuesten Version können nicht nur die Felder für Messwerte und Zusatzdaten (DFX Dateien), sondern auch alle anderen K-Felder der Teile und Merkmale beschrieben werden. Die Prüfpläne (DFD Dateien) werden bei Bedarf automatisch generiert, wodurch eine Variantenfertigung einfach angebunden ist. SPCprocessLink kann neben der Datenerfassung auch die Weiterleitung der Alarmmeldungen an übergeordnete Leitstellen oder Rückmeldungen an die Anlagen durchführen. So kann der Werker Alarmmeldungen wahrnehmen oder die Anlage kann die NIO Teile automatisch aussortieren. Die Individualität der vorgestellten Lösung bezieht sich also nur auf die kundenspezifische Benutzeroberfläche, während die Funktionalität der zugrunde liegenden Standardsoftware frei konfiguriert und damit an erweiterte Anforderungen angepasst werden kann. Die Frage nach "Standard- oder Individualsoftware?" kann also mit "sowohl als auch" beantwortet werden. Die Vorteile von Standardsoftware wie qs-STAT® und SPCprocessLink können also auch an Arbeitsplätzen in der Fertigung genutzt werden, wo kundenspezifische Lösungen gerechtfertigt sind, mit robusten, "fertigungstauglichen" Benutzeroberflächen.


Bild 2
Bild 2: Automatische Prozessdatenerfassung und Auswertung mit Standardsoftware und massgeschneiderte Benutzeroberflächen in der Fertigung.


Weitere Informationen finden Sie unter www.adam-software.de oder direkt beim Autor: Tel. +49-871-951428 oder info@adam-software.de


Copyright © 2018 Adam Software Ingenieurbuero. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Bei Fragen oder Anregungen zur Webseite schreiben Sie bitte an